MOCICA

vereint und frei

Inhaltsverzeichnis

I. Eine adäquate Lösung

Ohne Geld: einer allgemeinen Verständigung entgegen

Der gute Kontext

Unsere Konditionierung, die weit vor der Geburt eines jeden von uns liegt, macht es von vornherein schwierig, sich vorzustellen, welche Auswirkungen der Wegfall des Währungssystems auf das menschliche Verhalten haben wird. Ohne Ausnahme werden all diese Auswirkungen äußerst nützlich sein, wie wir Ihnen zeigen werden.

Zuerst beseitigt dieser Paradigmenwechsel den Kampfgeist und den Wunsch nach Herrschaft, er wird nicht zulassen, dass jemand Druck auf jemand ausübt oder materielle Wünsche verspürt.

Wir werden nicht mehr dem Stress, bedingt durch Verpflichtungen, Schulden, Renditen und die daraus resultierenden Konflikte, erliegen. Unser Geist bleibt so freier und offener für die anderen.

Darüber hinaus ist unser Verhalten untrennbar mit dem Bild verbunden, das wir anderen von uns geben, weil wir gefallen wollen oder nach Wertschätzung streben. Ohne das Währungssystem wird das Fundament unserer Persönlichkeit bloßgelegt, da man nichts mehr vor der Logik, die ein System wie das des Geldes auferlegt, verbergen kann. Niemand wird das Opfer von Arbeitslosigkeit sein oder behaupten können einem System zu unterliegen, das ihm keine Wahl lässt. Unser Handeln und „ Nicht-Handeln “ werden unsere wahre Persönlichkeit offenbaren und die Aufmerksamkeit unseres ganzen Umfelds auf sich ziehen.

Dies ist ein grundlegender Punkt : unsere Vorstellung der Welt und der anderen wird sich nicht mehr am Haben, sondern am Sein orientieren. Diese neue Sicht erfordert keine Arbeit an uns selbst, weil sie eine glückliche und unvermeidliche Folge dieser Veränderung sein wird. Eine solche Sichtweise ist äußerst wohltuend für unsere sozialen Beziehungen und dies in dem Maße, dass es heute noch schwierig ist, sie sich für die meisten von uns vorzustellen.

Die wahre Natur des Menschen besteht darin glücklich zu sein, seinem Leben einen Sinn zu geben, ein erfülltes soziales Umfeld zu haben, seine Pläne zu verwirklichen, ein schönes und spannendes Leben zu leben. Dafür braucht der Mensch vorab Chancen.

In einer Welt, die nicht auf finanzielle Mittel angewiesen ist, sondern die allen diese völlige Freiheit und ihre Machbarkeit gewährt, kann niemand lange Zeit untätig zu Hause bleiben. Stattdessen wird jeder sich selbst schönen persönlichen Projekten zuwenden, die oft auf die Gruppe bezogen sein werden, weil wir äußerst soziale Tiere sind.

Warum würde uns frei sein von allem, (außer bei Beeinträchtigung des Individuums) in eine chaotische und gefährlichen Welt treiben ? Warum dies ankündigen, obwohl die einzige Sicherheit, die wir haben, ist, dass das derzeitige System selbst erschreckend chaotisch und bedrohlich ist. Strikt umgeben und überwacht werden schützt uns überhaupt nicht, das ist einfach eine Notwendigkeit, hervorgebracht durch das System, das selbstverantwortlich für diese Bedürfnisse ist.

Keine Notwendigkeit für einen Feuerlöscher, wenn es kein Feuer gibt.

Das Ende der Konditionierung

Wenn wir uns in eine Welt ohne Geld hineinversetzen, planen wir fälschlicherweise ein instabiles und chaotisches, folglich ein bedrohliches Szenario. Wenn wir Tag für Tag durch die Medien feststellen, wie sehr der Mensch gewalttätig und egoistisch sein kann, stellen wir uns ein völliges Desaster vor, wenn der Mensch darüber hinaus auch noch frei ist. Dieser Projektionsfehler ist lediglich das Spiegelbild unserer tiefen Konditionierung.

Je mehr ein Tier in einem engen Käfig eingesperrt ist, desto aggressiver ist es, nicht von Natur aus, sondern durch seine Lebensbedingungen. Je mehr der Mensch durch das System gefangen gehalten wird, desto mehr kämpft er, desto heftiger, individualistischer, aggressiver, destruktiver ist er. Wir stellen ja fest, dass die Menschen, die die meisten finanziellen Möglichkeiten und damit mehr Lebensfreiheit haben, ruhiger und besser in die Gesellschaft integriert sind als andere, zumal sie sich frei zu sein glauben.

Gewalt und Individualismus entwickeln sich proportional zu der Beschränkung des Individuums durch unser System.

Die Freiheit ist eine unumgängliche Voraussetzung für die Beschwichtigung und für die soziale Bindung, der Mangel an Freiheit ist der Nährboden für Aggression und Konfliktstoff.

Das Ego : Regulator des Menschlichen in der Freien Welt

Zu viele Menschen können heutzutage nicht arbeiten und sich nützlich fühlen. Aber niemand kann glücklich sein, indem er sich sagt : "Ich bin zu nichts Nütze." Es ist ein Pfeiler der Selbstverwirklichung, die nicht ohne das Ego existieren würde.

Unser aktuelles System erlaubt mehrere Möglichkeiten, sich nützlich zu fühlen, ohne wirklichen Nutzen zum Leben zu erbringen : Wenn man ein Finanzdienstleister mit all seinen vielen Derivaten ist. In der freien Welt von Morgen ist der einzige Weg, sich nützlich zu fühlen, anderen und dem Leben auf unserem Planeten zu helfen. Es wird keine Tätigkeit existieren, die in einer solchen Welt es erlauben würde, sich nützlich zu fühlen, ohne eine positive Wirkung auf Mensch und Natur zu haben, in einem Wort : auf das Leben.

Nur für sich selbst zu leben würde dieses Gefühl nicht vermitteln, wie auch die Möglichkeiten, ein soziales Umfeld aufzubauen. Neben der Aufrechterhaltung aller wichtigen Akteure unseres Lebens (Landwirte, Erzeuger, Handwerker, Pfleger, Forscher, Wissenschaftler, Lehrer, persönliche Dienstleistungen aller Art, etc.) werden wir von einer freiwilligen Arbeitskraft der großen Masse profitieren.

Um sein Ego zu befriedigen, wird der Altruismus ein notwendiger und natürlicher Zustand des Menschen sein, geschätzt von allen und auf Wunsch machbar.

In der materialistischen Welt, die wir kennen, wird der Erfolg am finanziellen Erfolg, der Erwerb am Erwerb materieller Güter, am Platz in der Hierarchie, an Macht und Popularität gemessen. In der Welt des Seins kann der Erfolg nur mit der Popularität verknüpft werden. Das Ego wird nur bewertet auf Grund unserer menschlichen Qualitäten ohne Alternative.

Das Ego hat weder eine Form noch ein Aussehen, die vorgegeben sind. Es ist nicht egoistischer als großzügig. Es gehorcht lediglich einem Gesetz : gewürdigt zu werden. Um das unabdingbare Gefühl zu haben, nützlich zu sein, wird das Ego das Selbstwertgefühl suchen mittels eines unausweichlichen Altruismus. Ebenso wird es sein Spiegelbild in den Augen des Anderen suchen durch die Beliebtheit, die nur durch die Selbsthingabe existieren wird.

Sich nützlich zu machen in unserer Gesellschaft ist unabdinglich um unserer Existenz einen Sinn zu geben. Die Rolle eines jeden Menschen ist ein integraler Bestandteil seiner Identität, deswegen wird sie immer angestrebt. Diese Rolle ist notwendig für das Gleichgewicht und Glück eines jeden menschlichen Wesens. Warum auf sie verzichten, wo uns doch nichts daran hindern kann?

Die Notwendigkeit der Freien Welt

Für eine natürliche und optimale Entwicklung der Gesellschaft brauchen wir kein Standesbewusstsein, kein Dogma oder eine andere "höhere" Autorität, um zu überprüfen, was gut für uns sein muss und was nicht. Was vorteilhaft für die Gesellschaft ist, erzeugt von Natur aus Begeisterung, was es nicht ist, wird auf ebenso natürliche Weise verschwinden. So einfach ist das.

Mundpropaganda und Informationsnetze sind so umfassend genug, dass jeder weiß, wo er sich je nach Bedarf hinwenden kann. Und wir können sicher sein, auch hier qualitativ hochwertige Dienstleistungen dank des Egos zu haben. Wenn die Motivation des Profitstrebens beseitigt ist, wird das Ego der Antrieb einer gewünschten Professionalität sein. Niemand würde das Gefühl der Nutzlosigkeit oder Inkompetenz auf seinem Gebiet zu verspüren wünschen. Wir werden natürlich nach einer Nützlichkeit, Anerkennung und nach einem guten Ruf streben, um unser Ego aufzuwerten und unseren Platz zwischen den anderen zu finden.

Wir können Vertrauen in unsere individuellen Entscheidungen haben, weil sie einfach die besten sind. Niemand kann wissen, was für den Anderen besser ist. Wir brauchen keine akademische Anforderung noch eine andere Vereinbarung als die unseres individuellen Gewissen, um die richtige, wenn nicht beste Wahl zu treffen.

Wir sind rund 7 Milliarden Menschen auf der Erde, und fast genauso viele, die davon überzeugt sind zu wissen, was das richtige System für alle ist. Doch kann nur ein einziges für jedermann passen. Alles in allem sind wir 7 Milliarden, die auf dem Irrtum unserer Überzeugungen beharren.

Um uns in die richtige Richtung zu entwickeln, können wir uns dem einzigen und alleinigen System hingeben, das allen gerecht wird und das bei weitem das beste ist. Es ist das System, mit dem die Natur immer funktioniert hat : die Freie Welt auf die Probe stellen.

Wir werden dem richtigen Weg folgen - denn er existiert sehr wohl – indem wir experimentieren und, je nach Wunsch, unsere Prinzipien und Überzeugungen unterbreiten, ohne sie je aber Anderen aufzuzwingen. Alles muss durch das gegenseitige Einvernehmen zwischen den beteiligten Parteien ablaufen, ohne auf die Zustimmung der Anderen zu warten.

Jenseits der Irrtümer der Massen, die uns durch unser politisches, akademisches, ideologisches, dogmatisches, systematisch totalitäres Standesbewusstsein und durch selbsternannte Halter eines überlegenen Wissens auferlegt werden, hindern darüber hinaus alle diese daran, selbst zu denken.

Indem alle ihre eigenen Ideologien, Glauben und Überzeugungen auf die Probe stellen durch die persönliche und individuelle Erfahrung, finden wir wieder ein evolutionäres "biologisches" System : die natürliche Selektion von dem, was gut für den Menschen ist, getroffen durch die Erfahrung seiner eigenen Entscheidungen.

Ein solches System bietet nur Vorteile und sie sind zahlreich : die Freiheit des Denkens, Handelns, Entwicklung des individuellen Bewusstseins durch Erfahrung, Verbesserung der gesellschaftlichen Verantwortung, die Optimierung der gesellschaftlichen Struktur, Ausgeglichenheit in unserem sozialen Klima, Leichtigkeit und Harmonie in unserer gesamten Entwicklung. Indem wir schließlich uns angewöhnen, selbst zu denken und zu analysieren ohne Druck von außen, schützen wir uns dauerhaft vor aller möglichen Indoktrination.

Der Panikmythos

Einmal mitten im Geschehen, erschrecken sich die Menschen nicht mehr. Allein das Unbekannte entsetzt die Menschen.
Antoine de Saint-Exupéry

Soziologische Studien von Ereignissen, die in uns scheinbar Panik auslösen, sagen uns eigentlich ganz das Gegenteil. Bei extremen Ereignissen wie Naturkatastrophen oder Terroranschlägen, führen sie eindeutig zu dem Ergebnis, dass Solidarität, Disziplin und Ruhe über Egoismus, Plünderungen und Panik siegen.

Während der ganzen Geschichte unserer Untersuchungen von über 700 Fällen hätte ich größte Schwierigkeiten auch nur einige unbedeutende Bekundungen von Panik aufzuführen.
Enrico Quarantelli
Mitbegründer des Forschungszentrums für Katastrophen

Wenn diese angeborene Verhaltensintelligenz für den Fall unvorhergesehener, erlittener und erschreckender Ereignisse gilt, ist sie um so eher vorhersehbar bei Umständen, die von einem vorgeplanten, gewünschten Projekt abhängen, das keine materiellen und menschlichen Schäden verursacht.

II. Projekt MOCICA

Hier werden wir ausführlich das Projekt vorstellen, dessen Beschreibung bewusst auf das Notwendigste reduziert wurde. Seine Wirksamkeit wird von seiner Einfachheit und seiner Flexibilität kommen.

Das Projekt ist in 3 logische, einfache, effiziente und beruhigende Schritte unterteilt. Es sind:

Logische Schritte, denn sie folgen einem optimalen und kontinuierlich chronologischen Ablauf, ausgehend von der aktuellen Situation auf ein gemeinsames Ziel hin über Kulturen und Grenzen hinweg, und das, wenn man nur allein unser heutiges Potenzial bedenkt.

Einfache Schritte, weil sie keine große Leistung oder individuelle Anstrengung erfordern, einfache Schritte, die uns nicht in eine unerwünschte oder gefährliche Lage bringen können.

Effektive Schritte, weil es in ihrer Einfachheit und ihrer Rechtmäßigkeit unmöglich ist, das Handeln eines ihrer Mitglieder, das wiederum andere Mitglieder hervorbringt, aufzuhalten.

Beruhigende Schritte, weil es in der Natur des Projektes liegt, dass nichts passieren wird, wenn wir nicht zusammen einig sind, diesem Projekt zu folgen. Dies bedeutet, dass wir erst bei einem sicheren Erfolg den nächsten Schritt tun. Unter der Annahme, dass wir nicht die notwendige Zahl an Personen zusammenbringen, werden wir einfach weiterhin im heutigen System leben. Wir werden zu unserem heutigen Leben zurückkehren ohne finanzielle oder andere Konsequenzen.

Da es sich um einen Paradigmenwechsel auf globaler Ebene handelt, streben wir eine Gesamtstrategie an und kümmern uns nur um die Grundlagen. Dieses Projekt versteht sich so prägnant wie möglich im Interesse der Klarheit und Einfachheit für alle.

Alle Mitglieder des MOCICA sind von einer Sache überzeugt : Es gibt weder ein Hindernis noch ein Problem, nur Anpassungen.

Sie können im Übrigen auch nach und nach feststellen, dass wir bereits weltweit über alle notwendigen Elemente für den Erfolg dieses Projekts verfügen.

Wenn einige noch zögerlich sind, lassen wir ihnen Zeit nachzudenken und zu entscheiden, wie sie ihr Leben verändern wollen.

Eine Sache ist sicher, die Zeit wird zu unseren Gunsten spielen.

Wenn die Regierung die Rechte des Volkes verletzt, ist der Aufstand für das Volk und für jeden Teil des Volkes das heiligste aller Rechte und die unverzichtbarste aller Pflichten.
Artikel 35 der Erklärung der Menschen- und Bürger Rechte
25. Juni,1793

Schritt 1 : Der Zusammenschluss

Wir sind zur Zeit in diesem Stadium :

Der Zusammenschluss bezieht sich auf zwei wesentliche Punkte : die Kenntnisnahme des Projekts und die Notwendigkeit moralischer Werte.

Der erste Punkt sollte verwirklicht werden durch eine größere und weit gestreute Ausbreitung des Projekts MOCICA. Mit dem Internet und den sozialen Netzwerken haben wir viele Möglichkeiten. Wir wissen, dass nicht jeder anschaut, was er über diese Netzwerke erhält. Ermutigen Sie Ihre Umgebung, so viel wie möglich dies festzustellen.

Um dies zu tun, stellen Sie sicher, dass Sie wenigstens im nahen Bekanntenkreis von Freunden, Familie, Kollegen die Runde machen.

Sagen Sie offen, dass Sie sich der Bewegung anschließen. Wenn Sie Freunde im Ausland haben, vergessen Sie sie nicht. Seien Sie nicht zu aufdringlich, sondern überzeugend.

Lesen Sie das Projekt MOCICA denjenigen vor, die nicht in der Lage sind zu lesen oder die überhaupt nicht lesen können.

Eröffnen Sie denjenigen Internetkonten, die keine haben.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie das Projekt übersetzen können.

Es ist darüber hinaus auch wichtig, den Bewusstseinszustand der Bewegung bekannt zu machen. Um wirksam zu sein, muss das friedlich und organisiert bleiben. Wir müssen unter allen Umständen bei dieser Bewusstseinshaltung bleiben, vorbildlich in den moralische Werten und motiviert zur Veränderung.

Um unser Projekt bekannt zu machen, ist es auch wichtig, das Logo so viel wie möglich und natürlich bei uns allen zu sehen. Aus unserer Sicht ist es wichtig, dass jeder Beteiligte sich mit seiner Kreativität und seinen Mitteln einbringt, um es in seiner Umgebung sichtbar zu machen : Button, Poster, T-Shirt, Flyer, Begleitheft, Videoclip, Projektion.

Sie können uns auch helfen, das Projekt schnell zu verbreiten, auf mehrere Art und Weisen, die sehr wirksam sein könnten. Um dies zu tun, können Sie die Rubrik "Verbreitung" konsultieren.

Wir lehnen jede bezahlte Mitgliedschaft in der Bewegung ab und wir wollen Ihre Dienste im Rahmen ihrer Möglichkeiten und Ressourcen in Anspruch nehmen, um sich dieser friedlichen Aktion anzuschließen.

Dies funktioniert am besten, wenn wir uns alle daran gewöhnen, uns in der Bewegung zu engagieren.

Es ist wichtig, langfristig aktiv zu sein.

Für den zweiten Punkt - das steigende Bewusstsein für die notwendigen moralischen Werte - ist einfach die beste Strategie, dass jeder vollständig repräsentativ ist. Aufgeschlossen, tolerant, mitfühlend, wohlwollend und lächelnd zu bleiben hat eine ansteckende Wirkung auf diejenigen, die davon profitieren. Wir müssen schrittweise in diese angenehme und beruhigende Atmosphäre eintauchen, dies ist der beste Weg, sie zu verbreiten.

Außerdem wollen wir ab jetzt eine ökologisch verantwortungsbewusste Haltung einnehmen : den Müll sortieren, Energiekosten sparen, so oft wie möglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, Wasser sparen, lokale Erzeugnisse bevorzugen, kurz, schon heute handeln wie ein Bürger von morgen.

Unentgeltlichkeit, Teilen, Altruismus und der Service sind natürlich von heute ab anzuwenden. Das Gesicht unserer Zivilisation erhellt sich von Tag zu Tag. Es gibt mehr und mehr Organisationen auf der ganzen Welt, die die gegenseitige Hilfe, den kostenlose Zugang zu Waren und Lebensmitteln fördern. Zögern wir nicht, diesen Organisationen beizutreten, und immer noch mehr davon ins Leben zu rufen.

Ziel ist es, eine ausreichende Mehrheit von Bürgern auf der ganzen Welt zu erreichen und bei der Gelegenheit alle unsere Grundlagen sicherzustellen, bevor wir beschließen, am selben Tag alle gleichzeitig nicht mehr das Geldsystem in all seinen Formen : Banknoten, Kreditkarte, Scheckheft, Münzen, Überweisungen zu nutzen.

Wann ist dieser Tag ?

Selbst wenn, zum Beispiel, allein die Eurozone über Nacht aufhören würde, ihre Währung zu verwenden, wäre es genug, das gesamte System zu kippen. Aber diese Entscheidung muss umfassender sein und die Mehrheit der Personen repräsentieren.

Alle Mitglieder stimmen gemeinsam darüber ab, um zu entscheiden, wann die nächste Etappe angegangen wird. Wir glauben, dass 51% nicht ausreichen würden, um eine solche Entscheidung zu treffen und möchten diese Vereinbarung mit einer repräsentativen Auswahl von 95% der Mitglieder beschließen. So kann jeder, sein "Startsignal" geben bis mindestens dieses Kräfteverhältnis erreicht ist.

Wir können es nur in dieser Art und Weise tun, das heißt: gleichzeitig. Und wir müssen uns vorher neu formieren. Selbstverständlich wird keine Regierung diese Entscheidung fällen und wenn wir langsam und allmählich auf globaler Ebene damit beginnen, indem wir auf eine allmähliche Verbreitung zählen, wäre dies zu langsam oder wird nicht funktionieren, denn das Währungssystem macht dies nicht lebensfähig.

Sobald die 95% erreicht sind, geben wir uns einen 2-Wochen-Zeitraum, in dem wir unsere letzten Ersparnisse dafür verwenden, einer größten Zahl an Familien mit Nahrung, Kleidung, und alles, was für jeden als erforderlich erachtet wird, zu versorgen, nur um die Gemüter zu beruhigen.

So wird der entscheidende Tag X von selbst im richtigen Moment kommen : dann, wenn wir bereit sind.

Abschaffung des Geldsystems

Am Tag X verwenden wir kein einziges Zahlungsmittel mehr : Kreditkarte, Überweisung, Lastschrift, Geld, Banknoten, Schecks.

Wir feiern gemeinsam weltweit diesen historischen Tag.

Am nächsten Tag gehen wir zu Schritt 2 über.

Schritt 2 : Kontrolle über die Situation

Nichts einfacher als das : damit wir im für alle uns gewohnten und beruhigenden Rahmen bleiben, ist es wichtig, dass wir zunächst unser normales Leben weiter führen, ohne das monetäre System zu nutzen. Wir werden denen dankbar sein, die einen anspruchsvollen Beruf haben, zumindest bis zu Schritt 2 durchzuhalten.

Gehen Sie zu Ihren Verabredungen, setzen Sie ihr Studium fort, halten Sie sich an den üblichen Zeitplan des täglichen Lebens. Üben Sie Ihren Beruf aus, egal ob Handwerker, Landwirt, Züchter, Polizist, Busfahrer, Zahnarzt, bleiben Sie weiter Bäcker, Arbeiter, Tischler, Friseur, Kraftfahrer, Florist, Verkäufer, Fischer, Elektriker.

Für das Personal von Läden und Supermärkten : sorgen Sie am besten für eine gerechte Verteilung der Lebensmittel und Vorräte, indem Sie zuerst die Armen bevorzugen.

Ganz einfach leben, damit einfach alle leben können.
Gandhi

Leben Sie so normal wie möglich. Machen Sie ihre Einkäufe, wie Sie es immer getan haben, konsumieren Sie nicht mehr, eventuell weniger, immer mit Vorrang für die Armen und die Menschen in einer aktuellen prekären Lage. Ermessen Sie Ihre Bedürfnisse und beschränken Sie sich auf das Wesentliche. Wenn Sie Zeuge von Missbrauch und Spannungen werden, helfen Sie, Ruhe und Ordnung wieder herzustellen, wenn Sie es für notwendig halten, verkörpern Sie ohne Unterlass die moralischen Werte und die Gewaltlosigkeit.

Zusammenfassend gesagt, leben Sie wie üblich, aber ohne Bargeld zu benutzen und dies solange, wie es im öffentlichen Interesse ist.

Wenn es einfach für Sie zu wissen ist, was Sie tun werden, zu sehen, wie Ihr Alltag aussieht, (fast wie heute, nur viel einfacher), sagen Sie sich, dass es für alle anderen gleich ist. Es ist unnötig sich zu vergewissern, dass jeder seine Rolle gewährleistet. Was für Sie offensichtlich ist, ist es genauso für die anderen. Es wird sich in der Tat um ihr Know-how, ihre üblichen Fähigkeiten, ihren Alltag, also um eine offensichtliche Erleichterung für sie handeln.

Diejenigen, die in eine andere Tätigkeit umschulen müssen, werden noch mehr als Arbeitskräfte verfügbar sein.

Von den ersten Tagen von Schritt 2 ab, bitten wir jedes Mitglied uns zu signalisieren, wenn es sich sicher fühlt und bereit für das Folgende ist. Wir werden auch hier auf die Zustimmung von einem Anteil von 95% der Mitglieder warten. Auf diese Weise gehen wir zum nächsten Schritt über, wenn die Situation als ruhig, kontrolliert und beruhigend für alle betrachtet wird.

Schritt 3 : Die Organisation

Die Prioritäten

Während wir darauf achten, eine solide Basis in den entwickelten Ländern zu behalten, damit sie selbst unter sich beruhigend und wirkungsvoll für andere bleiben, müssen wir uns so schnell wie möglich den armen und unterentwickelten Ländern zuwenden. Wir allein haben die Kraft und die technischen Möglichkeiten, unsere Welt zu verändern, nicht sie.

Die entwickelten Länder können eingeteilt werden in zwei Arten von Freiwilligen : die, die in ihrem Teil der Welt das gewöhnliche Leben aufrecht erhalten, indem sie ihr Wissen zu Verfügung stellen, und diejenigen, die für humanitäre Zwecke reisen möchten.

Jeder wird sich beteiligen, wie er es wünscht, sei es 3 Wochen oder 3 Monate oder auch nicht.

Es wird uns empfohlen werden, mit Freunden und / oder Familie zu reisen, um die Dinge am schönsten und begeistertendsten für alle zu machen.

Nichts soll aufgezwungen werden, die Basis ist Freiwilligkeit. Dies ist eine der Säulen des neuen Paradigmas.

Die Leitung

Wer wird regieren ? Führen ?

Das ist das offensichtlichste : niemand. Gerade heute wäre es weder ein Vorteil noch ein Bedürfnis. Keine Führungspersonen mehr zu haben ist nicht nur eine konkrete Perspektive aber darüber hinaus unumgänglich. Dieses würde uns die gesündeste und dauerhafteste soziale Basis liefern von der wir nur träumen können. Nicht geführt zu werden ist die Natur selbst einer autonomen Gesellschaft. Und die Autonomie ist das Kennzeichen einer großen Zivilisation.

Demokratie ist die Regierung des Volkes, durch das Volk, für das Volk.
Abraham Lincoln

Gesetze und Entscheidungen sollen das Ergebnis einer gemeinsamen Wahl sein und nicht die einer einzelnen Person oder auch einer Vereinigung. Sie können sehr viel einfacher und kürzer sein als die Masse der bestehenden Gesetze, wenn man sich ausschließlich auf selbstverständliche, klare und grundlegende Prinzipien stützt. Dies wird eine Klarheit der Gesetze für uns alle erlauben. Wir können sie alle zusammen bestimmen und wir werden im nächsten Kapitel ein alleiniges Prinzip vorschlagen, auf das wir uns mit der Zustimmung aller stützen können.

Die Organisation wird nicht mehr in einer vertikalen Hierarchie bestehen, sondern in einem horizontalen Zusammenhalt der Gesellschaft. In Stadtteilen und dann Städten, Regionen und Ländern für den ausgeklügelten Vertrieb von Bedarfsgütern und Ressourcen.

Jedoch wird es gewählte Vertreter geben können. Wenn Bürger berufen werden, um ihre Gesellschaft, Stadt, Volk oder Nation zu repräsentieren, zwingen sie weder Recht noch Ordnung auf. Ihre Rolle wird darin bestehen, die Anfragen und Ideen jener, die sie vertreten, zu sammeln und den Austausch mit den anderen Gesellschaften, Städten, Völkern oder Nationen durch deren Vertreter zu erleichtern.

Die Justiz

Eine Welt ohne Geld bedeutet nicht die Abschaffung der Justiz und der Polizei, die auch weiterhin unsere Sicherheit und Befolgung der Gesetze gewährleisten muss.

Wir denken, es wäre interessant, gemeinsam neue moderne Gesetzestexte einer nicht-monetären Gesellschaft auszuarbeiten, die wahrscheinlich deshalb äußerst reduziert und einfach sein werden im Vergleich zur Schwerfälligkeit und Komplexität der heutigen Gesetze.

Der unaufhaltsame Zunahme von immer mehr schwerfälligeren, zahlreicheren, strengeren und restriktiveren Gesetze sind Merkmale eines Systems, das zusammenbricht und die Kontrolle verloren hat. Dies sind die markanten Offenbarungen eines Systems, das seinem eigenen Untergang anzupassen versucht. Wenn unser System mehr und mehr Gesetze erfordert, ist es eben die Reaktion auf die Auswirkungen, von denen es selbst der Urheber ist.

Ist es erwähnenswert, dass wir Tag für Tag Beweise davon haben ?

Das gute System sollte eben als notwendiges Hauptmerkmal keinerlei Modifikation haben. Es muss sich hierbei um eine feste und unveränderliche Referenz handeln, ein universeller Orientierungspunkt, der perfekt kohärent und autark in der Zeit ist. Dies ist ein System, das zulässt, dass unsere Zivilisation ständig in der richtigen Spur voranschreitet, sich selbst natürlich und einfach im Gleichgewicht reguliert, ohne sich jemals in Frage stellen zu müssen.

Ohne das Geldsystem, und nur unter dieser Bedingung, werden wir den entsprechenden Rahmen unserer Gesellschaft definieren können, indem wir uns an einen einzigen und alleinigen Zweck halten : Die maximale Freiheit jedes Einzelnen zu sichern und zu schützen. Was darauf hinausläuft, wem auch immer zu untersagen, die Freiheit des anderen in irgendeiner Weise einzuschränken. Ein solches System ist unerschütterlich, wenn wir es alle akzeptieren. Dadurch bekommen wir nur die Gesetze, die für uns notwendig, kohärent und unveränderlich sind. Durch sie werden wir definitiv jeden möglichen Konflikt vermeiden und den gewinnträchtigsten und vielversprechendsten sozialen Zusammenhang gewährleisten.

Um ein Höchstmaß an Freiheit eines jeden von uns zu gewährleisten, handeln diese Gesetze von folgenden Grundsätzen:

Nicht töten.

Nicht verletzen.

Nicht stehlen (was sowieso nutzlos in einer solchen Welt ist).

Nicht dem Menschen und dem Gleichgewicht des Planeten schaden.

Kein Risiko mit dem Leben der anderen eingehen.

Nicht verbieten (im Rahmen dieser Gesetze).

Nicht zwingen (was die endgültige Abschaffung des Anführers bedeutet).

Verteilung der Aufgaben

Wenn wir das tun, was wir lieben, heißt es " Freiheit "

Wenn wir lieben, was wir tun, heißt es " Glück "

Für den Anfang werden die Berufe der Zukunft nicht ganz die gleichen sein, sie betreffen die Sektoren Bau, Verwaltung von Ressourcen, Technologie, Kommunikation, Infrastruktur, Vertrieb, Bildung, Forschung, Kleidung, Gesundheit, Kunst und Kultur, Justiz, Sicherheit, Unterhaltung, Freizeit, Sport und Ökologie.

Es existieren nicht mehr die Berufe im Zusammenhang mit Finanzen und deren Verwaltung : kaufmännischer Angestellter, Werbefachmann, Bankier, Buchhalter, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater , Vermögensverwalter, Rechnungsprüfer, Börsenmakler, Minister, Politiker, Führer.

Wer wird die schwierigsten, härtesten und undankbarsten Aufgaben übernehmen ?

Die goldene Regel ist Fairness. Indem man sich schrittweise und dauerhaft anpasst, kann jeder nach und nach tun, was ihm gefällt.

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder auf seiner Ebene als gleich gegenüber den anderen betrachtet wird. Nicht jeder würde 10 Jahre studieren, um Arzt zu werden, aber nur wenige Ärzte würden sich auch nicht physisch über Gebühr kaputt machen, wie ein Maurer nach einem Jahr Lehre. Wenn ein Arzt einem Maurer das Leben rettet, so braucht er letzteren, um ein Haus zu haben. In den Augen einer modernen Gesellschaft sind lange Studienzeiten in keinem Fall den Vorzug zu geben gegenüber wem auch immer und umgekehrt.

Wir brauchen jeden und das gesamte Know-how. Jeder wird zu seinen Entscheidungen stehen und sich nie beschweren müssen, ob das Bemühen geistiger oder körperlicher Art sei oder sogar beides.

Die Automatisierung ist eine Kompetenz, in der sich der Mensch besonders hervortut.

Wenn einige undankbare oder schwierige Aufgaben nicht durch Spitzentechnologie (was unwahrscheinlich ist) automatisiert werden können und wir keine Freiwilligen finden, dann verlangen es die Fairness und die Gerechtigkeit, sie abwechselnd auszuführen mit Hilfe eines genauen Organisationsplans.

Wir erleichtern bestmöglich die Arbeitsbedingungen, um sie so wenig belastend wie möglich zu gestalten. Wir werden uns darauf einigen, die Arbeitszeit auf ein Minimum zu reduzieren dank wahrscheinlich massiv verfügbarer Arbeitskräfte.

Wenn es Berufe gibt, die keinerlei Begeisterung hervorrufen, vermerken wir doch die zahlreichen Berufe, die eine Berufung verlangen : Bauer, Landwirt, Lehrer, Berufe aus dem Gesundheitswesen, Ingenieur, Wissenschaftler, Architekt, Ökologe, Handwerker und viele andere. Die Schaffung einer gemeinsamen Organisation sollte nicht eine wichtige individuelle Arbeit für schwierige Aufgaben nach sich ziehen.

Wenn wir feststellen, dass ein Konsumgut knapp ist aufgrund mangelnder Begeisterung in den Fabriken, es zu produzieren, müssen wir darin einen Mann, eine Frau, ein Kind sehen, die eine Veränderung in ihrem Leben zum Besseren erleben. Sehen wie ein Gut selten wird oder verschwindet wird ein Zeichen des Fortschritts und nicht des Rückschritts sein. Welche Auswirkungen wird dies auf unser Leben haben ? Vielleicht weniger materieller Komfort, aber eine echte Entwicklung der Gesellschaft. Die Möglichkeit, vorübergehend etwas materiellen Komfort zu verlieren zu Gunsten eines starken sozialen Komforts, was eine freie Welt ohne Schulden und ohne Konflikt bedeuten wird, sollte nie eine Perspektive sein, die uns bremst.

Darüber hinaus wird jeder Rückgang in der industriellen Produktion eine doppelte positive Auswirkungen auf die Ökologie haben : weniger Umweltverschmutzung, sowie einen Anreiz, bestehende Produkte zu recyceln.

Das Eigentum

Wohnen ist nur ein Problem, wenn wir im Ego heutzutage stecken bleiben.

Zu Beginn wird nicht jeder die gleiche Wohnfläche oder den gleichen Wohnstandard haben, das ist unvermeidlich. Aber es ist nicht normal, dass das derzeitige System für den alleinigen Vorteil, dass es die Ungleichheit rechtfertigt und uns daran hindert, sie zu erlangen.

Die Priorität wird vor allem darin bestehen, sicherzustellen, dass jeder eine Wohnung hat.

Danach werden wir ohnehin die meisten unserer modernen Unterkünften unter Beibehaltung der schönsten architektonischen Werke unserer Zeit, wenn wir wollen, erneuern. Sie haben alle hohen Energieverlust, obwohl wir bereits wissen, wie Wohnungen mit positiver Energie gebaut werden. Jeder wird ein Hausbesitzer sein und wir werden im Laufe der Zeit alle Menschen zufriedenstellen.

Wir werden die Wohnungen von morgen so familiengerecht wie möglich bauen in Bezug auf Komfort und Wohnfläche, es wird verschiedene Kategorien von einzelnen Wohnungen geben, unabhängig davon, ob für Single oder Familie, aber immer im Bemühen um identischen Komfort.

Je weiter wir fortschreiten, desto mehr wird sich die Gerechtigkeit allgemein verbreiten.

Die Ökologie

Das Ende des Währungssystems wird zunächst massiv das Hin und Her von Handel und Industrie verlangsamen. Die Die Umweltverschmutzung wird mit der gleichen Stärke und Geschwindigkeit zurückgehen wie die Kriminalität. Die Abschaffung des monetären Systems ist zur Stunde unser einziges Aktionsmöglichkeit, um die mörderische und blinde industrielle Supra-Umweltverschmutzung aufzuhalten, was sowieso unsere absolute Priorität sein müsste.

Dann sind wir kategorisch : das Wissen des Menschen über saubere Energie wird problemlos die Verteilung der notwendigen Energie für den ganzen Planeten sicherstellen. Und dies, ohne auf Öl oder Kernkraft zurückzugreifen.

Warum in einer Welt, die auf Profitgier basiert, umweltfreundliche Maßnahmen fördern, die wenig Gewinn versprechen ?

Ein Beispiel unter vielen :

Die Energieproduktion in der Wüste wird allgemein als eine gute Idee akzeptiert und es ist auch eine, denn würde man zum Beispiel die Wüste Sahara mit Solaranlagen bedecken, bedeutete das 750 produzierte Terawatt (Milliarden Watt). Die Erde verbraucht jedoch nie mehr als 14TW gleichzeitig.
blogphotovoltaique.com

Erziehung, Schulwesen, Bildung, Wissenschaft

Kinder sind die reinste und wesentlichste Grundlage unserer Zukunft. Eine intelligente und ermutigende Bildung wird unserer Gesellschaft eine Zukunft mit mehr Wohlstand, Nachhaltigkeit und Tugend bieten.

Das Schulsystem dürfte nicht mehr auf Noten basieren, die zu einer Welt gehören, in der Wettbewerb herrscht. Es würde als alleiniges Ziel haben, Wissen und Kompetenzen zu vermitteln, die notwendig sind für die Lebensgestaltung eines jeden.

Wir müssten nicht mehr zu sagen haben " Das ist falsch ", sondern " Probiere es noch einmal ", " Du bist dicht dran ", " Ich werde es dir erklären ", bis ein Diplomabschluss nach dem Urteil einer professionellen Jury absolviert wurde. Keine Notwendigkeit einer Benotung, da eine einfache Validierung ausreicht.

Das Argument, " Wettbewerb bewirkt Motivation " mag für einige gelten, aber hat katastrophale Folgen für andere. Dieses System ist auch eines der Entmutigung. Warum nicht die Motivation erhöhen nur durch Ermutigung, die viel effizienter und produktiver ist ?

Wir können Kindern die grundlegenden Regeln des Lebens beibringen, wie man im Einklang mit sich selbst bleibt, zum Beispiel ohne mit den anderen zu streiten.

Wir können ein Schulwesen aufbauen, das auf Vielseitigkeit basiert und von jungen Jahren an die Grundlagen des Heimwerkens, der Gartenarbeit, Pflege, des Wohlbefindens und der gesunden Küche lehren.

Unabhängig von der wissenschaftlichen Fachrichtung, die wir studieren, tauschen wir unser Wissen aus und fördern wir die Diskussion mit maximaler Offenheit und mit Rücksicht auf die Entdeckungen der anderen. Wir müssen immer Demut gegenüber unseren Gewissheiten bevorzugen, dann werden wir alle Gewinner sein.

Die Gesundheit

Wir werden ganz offensichtlich bei besserer Gesundheit sein in solch einer gesunden, friedlichen, beruhigenden Umgebung, in der jeder Zugang zur ärztlichen Betreuung hat.

Einigkeit macht stark

Unabhängig vom professionellen Bereich empfehlen wir Ihnen dringend, sich mit Kollegen zusammenzutun, um Ideen auszutauschen und Projekte ins Leben zu rufen. Dies kann gelten für lokale oder humanitäre Maßnahmen auf regionaler, nationaler oder internationaler Ebene. Je mehr wir uns neu formieren und unsere Ansichten teilen, desto mehr werden unsere Aktionen studiert, richtig analysiert, optimiert werden. Die Meinung eines jeden von uns zählt. Jede gute Idee geht von einem Individuum aus. Schlagen Sie vor, diskutieren Sie, teilen Sie, analysieren Sie und handeln Sie nach Ihren gemeinsamen Arbeitsbedingungen und nach ihrem Einverständnis. Der Mensch zeichnet sich heute in allen Bereichen aus, sowohl durch sein Wissen als auch durch seine Fähigkeiten. Darum werden wir allen Herausforderungen begegnen können, die uns erwarten.

Wenn Sie sich befähigt fühlen, Projektleiter zu werden, zögern Sie nicht, sich zu äußern und sich als solcher vorzuschlagen, aber ohne sich jemals aufzudrängen.

Zögern wir nicht länger, an die einen oder anderen zu appellieren, um unsere jeweiligen Fähigkeiten zu nutzen. Es ist unwahrscheinlich, dass in diesem neuen Kontext, der auf der Motivation und nicht mehr auf der Verpflichtung basiert, ein Fachmann oder ein Unternehmen auf die Anfragen nicht eingeht.

Die Territorien

Wenn es heutzutage so viele Arme gibt, die ihr Leben riskieren, um die Grenzen zu den reichen Ländern zu überqueren, so ist es nicht wegen ihres Klimas, ihrer Kultur, geschweige denn wegen ihrer Aufnahme dort, sondern nur um das Geld zu finden, wo es vorhanden ist. Dies sind Überlebensstrategien. Warum nehmen sie diese Risiken auf sich, wenn es nirgends mehr Geld gibt ? Wenn sie die Wahl und die Mittel hätten, würden sie alle lieber auf ihrem angestammten Land in der Nähe der Ihren, in ihrem gewohnten Klima bleiben. Morgen werden wir es ihnen allen ermöglichen, anständig zu Hause bei sich zu leben, welches zunächst die schönste und beste Lösung für alle sein wird.

Wenn wir auf diesem Weg fortschreiten, werden wir eines Tages erkennen, dass die Grenzen keine Rolle spielen und sie nur in unseren Köpfen existieren.

Der Planet, der uns erlaubt zu leben, hat etwas Besseres verdient als diese fragmentierte Darstellung von ihm, von der Hand des Menschen gezeichnet, die alle anprangern und die aufrechterhalten wird durch unseren eigenen Willen.

Werte

Eigentum hat keinen Wert mehr. Das Leben wird seinen Wert wiederfinden, den höchsten.

Wenn nichts kostenpflichtig ist, dann ist alles kostenlos : Windkraftanlagen, Solaranlagen, Bio-Lebensmittel, Gesundheitsversorgung, Bildung, Transport, Studium, Wohnen, Sport, Reisen, Freizeit, Unterhaltung, alles, was wir brauchen.

III. Eine neues Zeitalter

Wir sind in einer kritischen und entscheidenden Phase in der Geschichte der Menschheit. Es war noch nie so dringend zu handeln, zu verändern, wieder aufzubauen. Und dies ist wahrscheinlich, wo die größte Absurdität unserer Gesellschaft liegt, wir tun nichts aus Mangel an Geld, obwohl wir doch alle menschlichen Ressourcen zu unserem Vorteil haben. Wir haben alle Fähigkeiten, von den wir jemals träumen konnten und gigantische Zahl an Arbeitskräften. Unser Potential ist einfach riesig.

Unsere Gesetze wären nicht so zahlreich, wenn unser System gut wäre.

" Das Verbot zu handeln " wäre nur gültig, wenn es die Freiheit des Menschen oder den Schutz seines Planeten beträfen.

" Die Verpflichtung zu handeln " wäre niemals akzeptabel, außer im Falle einer wesentlichen Pflicht: der Schutz des Menschen und seines Planeten.

Allerdings sind die Verpflichtungen wie die Verbote überall, für alles, immer absurder und zahlreicher.

Wir befinden uns derzeit in einer Übergangsphase zwischen zwei Epochen, die in der Geschichtsschreibung radikal unterschiedlich verbleiben werden, um nicht zu sagen gegensätzlich.

Die heutige, erste Epoche orientiert sich an Eigentum, Individualismus, Wettbewerb, Verpflichtung, moderner Sklaverei und Aufmachung.

Die folgende wird die der Autonomie sein. Sie wird sich am Individuum, seinem Planeten, der Eigeninitiative, Kooperation, Koordination, Motivation und der wahren Freiheit orientieren.

Die Faulheit ist der Ausdruck der Ablehnung eines Systems.

Motivation ist der Ausdruck der Freiheit des Individuums.

In wenigen Jahrzehnten werden wir den Kindern erzählen, was das Währungssystem war und die Beziehung, die wir jetzt zwischen uns haben. All das wird ihnen genauso barbarisch, unsicher und gewalttätig erscheinen, wie es das Mittelalter uns heute vorkommen kann.

Aber die Zeit vergeht und das Leben wird immer die Oberhand gewinnen.

Wenn man sieht, was heutzutage geschieht, wäre es leicht zu glauben, dass das goldene Zeitalter der Menschheit vorbei ist und dass uns nur der Niedergang und Verfall unseres Planeten erwartet. Allerdings treibt uns die Notwendigkeit, unermüdlich auf den einzigen Weg in die Zukunft : den der Verständigung und der Einheit.

Offensichtlich führen uns die Ereignisse unerbittlich, bis zum Höchsten : in eine Zivilisation, in der Freiheit, Gerechtigkeit und Harmonie herrschen.

Das Beste liegt nicht hinter uns, ganz im Gegenteil.

Es scheint immer unmöglich, bis man es tut.
Nelson Mandela